Polizei

Neun Jugendliche gestehen tatbeteiligung Scheunenbrand in Spork

Polizei Festnahme
Polizei (Symbolbild)

BOCHOLT-SPORK – Nach dem Scheunenbrand vom 15.04 Am Reyerdingsbach und der öffentlichen Berichterstattung meldeten sich zunächst Zeugen bei der Polizei und machten Angaben über eine Gruppe Jugendlicher, die zur fraglichen Zeit in der Nähe des Brandortes gesehen wurden.

Am Karfreitag meldeten sich neun Jugendliche in elterlicher Begleitung bei der Polizei und räumten die Tatbeteiligung ein.

Nach den Vernehmungen der 14 bis 16 Jahre alten Jugendlichen aus Bocholt, allesamt noch nicht kriminalpolizeilich in Erscheinung getreten, hatten sie in einer der Scheunen ein kleines Feuer verursacht, welches bei Löschversuchen aus Kontrolle geriet, so dass die Scheune Feuer fing.

Durch Funkenflug griff der Brand auch auf die zweite Scheune über.

Andere interessante berichten

Geef een reactie

Het e-mailadres wordt niet gepubliceerd. Vereiste velden zijn gemarkeerd met *